Reanimation / Helpübung vom 20. Februar 2016

Was mache mer hüt? War die erste Frage die gestellt wurde, und als den Helpis auf das Plakat mit den Reanimationsbildern hingewiesen würde war die Freude riesig.

Zuerst wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe übte fleissig die Bewusstlose Lagerung und andere Gruppe lernte zum Thema Patientenbeurteilung und Patientenuntersuch. Nach dem Postenwechsel ging es zurück ins Lokal wo sie etwas über das BLS-AED lernten und zum Thema anschliessen eine kleine Gruppenarbeit erledigen mussten.

Nach der Pause ging es weiter mit Wörterfinde in einem Buchstabensalat. Jeder durfte dies für sich machen und es war auf einmal ungewohnt still. Doch dies blieb nicht lange so und bald war das Geschnatter wieder fleissig im gang.

Und dann endlich kam das langersehnte üben an den Phantomen, nach der Demo wo gezeigt wurde wie es richtig gemacht wird, kam der enttäuschte Satz die Pupe spricht ja gar nicht, dann wurde den Helpis erklärt es ist nicht das Phantom wo spricht sondern Der Defibrillator. Die Kids hatten schnell gelernt wie das Reanimieren geht und so konnte bald mit dem Defi gearbeitet werden, was für die Kinder ein Highlight war.

11 14 15 16 17 18 19 2 20 21 22 23 24 25 3 4 5 6 7 8 9 lightbox jquery youtubeby VisualLightBox.com v6.1
© Helpgruppe Surbtal-Studenland 2012 · Kontakt · Impressum · Links ·