Was hat der Chlaus? Monatsübung vom 08. Dezember 2012

Nach der Begrüssung und dem Appell, gab es mit fünf verschieden-farbigen Smarties in einer Samichlaus-Mütze eine Gruppeneinteilung.

Jede Gruppe erhielt einen Samichlaus-Zettel „Ho Ho Ho...?! – Yo Yo Yo!!!...“ und schon startete der Postenlauf von der Aula bis zum zweiten Stock im Schulhaus.

Posten 1: Ampel- und Pech-Schema puzzeln

Posten 2: Zeichnen der Lebensmittelpyramide inklusive den Lebensmitteln.

Posten 3: Unserem „Ambu Man“ der als Samichlaus verkleidet war, wollte anhand Bildtafeln zwei Binde-Verbände und einen Deckverband am Kopf angelegt haben.

Posten 4: Bild- und Text-Memory

Posten 5: BLS-AED-Schema – Ein Helpi liest das Schema vor, und das andere Helpi wendete das Schema beim „Junior“ praktisch an.

Posten 6: Activity-Spiel – Wörter zeichnen, die zu erraten galten. Wurde ein Posten erfüllt, gab es einen Stempel auf dem Samichlaus-Zettel.

chlaus
Was hat der Chlaus?

Natürlich haben alle Gruppen die Posten erfüllt, und erhielten mit dem Samichlaus-Zettel den Zutritt in das vorbereitete Vereinslokal. Dort warteten Getränke inklusive einem Apfel-Punsch, Baumnüsse, Clementinen, Kaubonbons, Lebkuchen, Schokoladen und spanische Nüsse.

Nach der Pause gab es draussen, bei eisigen Temperaturen, in zwei Gruppen ein Quiz. Um eine Frage zu beantworten können, musste zuerst zum Ziel gerannt werden, mit der Glocke geglöckelt werden, Samichlaus-Mütze aufsetzen und „Ho Ho Ho“ gesagt werden.

Nach diesem Quiz ging es wieder in Richtung Vereinslokal, wenn da doch nicht der Samichlaus (verkleideter „Ambu Man“) vor der Tür gelegen hätte, der zuerst reanimiert werden musste. Auch kam der AED zum Einsatz.

Im Vereinslokal erhielt jedes Helpi einen kompletten „First-Aid-Böxli“-Inhalt.

Bei den Weihnachts- und Neujahrswünschen und der Verabschiedung, erhielt jedes Helpi einen Schokoladen-Schleckstengel (Samichlaus). Die Help-Leiter, die immer noch schön brav ihre Samichlaus-Mützen trugen, durften auch einen.

 

© Helpgruppe Surbtal-Studenland 2012 · Kontakt · Impressum · Links ·